Isabell Munck
Fotokunst

Werke





Home
Werke
Vita
Presseartikel
Aktuelles
Impressum

Waldstücke

Der Baum als wichtiges Natur- und Kulturgut. Ich reise bundesweit und auch ins benachbarte Ausland um die passenden Bäume zu finden, die ganz bestimmte Kriterien erfüllen müssen. Fotografische Umrundung des Baumes in dreierlei Höhen. Zusammensetzen der ca. 100 Einzelbilder zu einer „Abwicklung“ des Baumes, einer Gesamtkomposition nach künstlerischen Kriterien. Es vereinen sich unterschiedliche Blickwinkel in einem Bild, wie sie das menschliche Auge so nicht sehen kann. Ich lenke den Fokus auf die Einzigartigkeit jeden Baumes und das Gewaltige der Natur.

„Isabell Munck schafft eindrucksvolle Bildkonstruktionen zwischen Realität und Fiktionen.
Gleichzeitig gelingen ihr bemerkenswerte und zeitgemäße Neuinterpretation von Jahrhunderte alten kunstgeschichtlichen Traditionen, etwa dem Stilleben, Landschaften oder allegorischer Darstellungen.”
Dr. Tobias Wall










































Wurzelformen

„Sämtliche Wahrnehmungsmerkmale fügen sich zu einem kompakten Bild, das eine andere Realität, eine ungemein variationsreiche Realität und gleichwohl eine Realität eigenen Rechts, "Sui generis", darstellt. Eine Realität der künstlerischen Imagination, eine Realität der Kunst.“
Prof. em. Klaus Honnef



























Feuerarbeiten

Inszenierung von Feuer und Asche nach vorherigem Konzept. Glühen, brennen an definierter Stelle. Gerissene Formen - Haptik. Zusammenfügen der bis zu 50 Einzel-Aufnahmen am Computer zu einem Gesamtbild.

„Das Spektakuläre und das Pathos, die Heil und Unheil bringende Macht des Feuers ist zugleich gebannt und sublimiert in einer modernen abgründigen Poesie.“
Werner Meyer, Direktor Kunsthalle Göppingen i.R. über die Kunst von Isabell Munck









































Eisarbeiten

Gestaltung mehrerer ähnlicher Formen, nach vorherigem Konzept, aus gefrorenem Wasser - es entstehen abstrakte Eisfiguren. Digitale Fotografie der Plastiken auf einer Eisplatte. Montage der einzelnen Bilder am Computer zu einer Gesamtkomposition.

„Isabell Munck visualisiert in ihren Kunstwerken mit Fotografie assoziative Bildwelten. Es
fasziniert die haptische Schönheit dieser feinst geschliffenen Oberflächen, die etwas Artifizielles haben und eine enorme taktile Qualität besitzen. Die ästhetischen Formen wirken animalisch kreatürlich und auch höchst sinnlich. Isabell Munck hat ihre überzeugende, eigenwillige Formensprache über die Jahre konsequent entwickelt“.
Dr. phil. Heide M. Roeder




























Wasserarbeiten

Aufprallen unterschiedlicher schwerer Gegenstände in Wasser, festgehalten mit Ultrakurzzeitfotografie. Montage der einzelnen Bilder am Computer zu einer Gesamt-Komposition. Modellieren einer assoziativen Form.

„In der Radikalität ihres Schaffens liegt das Außergewöhnliche ihrer künstlerischen Arbeit. Für mich gehört sie nach Erfindungsgabe, Intelligibilität und Umsetzungs-Kompetenz zum Besten in der zeitgenössischen Fotografie.”
Prof. Dr. Helge Bathelt M.A. / Präsident der Europ. Kulturgemeinschaft

























Isabell Munck, Dipl. Designerin, Keßlerweg 9, D-70771 Leinfelden-Echterdingen, Tel. (0711) 62 65 32, info@isabell-munck.de